Historischer Kalender

19. August

19.8.1936

Der erste der insgesamt vier Moskauer Schauprozesse beginnt. Der Prozess gegen Grigori Sinowjew, Lew Kamenew und 14 weitere ehemalige hochrangige KPdSU- Funktionäre endet mit Todesurteilen.

19.8.1953

Der Redakteur der DDR-CDU-Zeitung »Der neue Weg«, Werner Pflug, wird in Magdeburg wegen seiner Beteiligung am Volksaufstand zu vier Jahren Zuchthaus verurteilt

19.8.1956

Wie »Der Tagesspiegel« berichtet, können erstmals seit Ende des Zweiten Weltkriegs in Moskauer Buchläden und Kiosken Stadtpläne der sowjetischen Hauptstadt erworben werden.

19.8.1961

DDR-Kampfgruppeneinheiten schließen die SPD-Parteibüros in Ost-Berlin

19.8.1961

US-Vizepräsident Johnson und Lucius D. Clay besuchen West-Berlin und bekräftigen die Sicherheitsgarantien der USA

19.8.1968

Per Politbürobeschluss der KPdSU wird ein Informationsschreiben an 44 kommunistische Parteien der kapitalistischen Länder gebilligt, in dem die Entscheidung zur Intervention gerechtfertigt wird.

19.8.1972

Laut »Neues Deutschland« unterhalten derzeit mehr als 100 Staaten Handels- und Wirtschaftsbeziehungen und 31 Länder diplomatische Beziehungen zur DDR

19.8.1989

In Ungarn nutzen Hunderte DDR-Bürger ein »Paneuropäisches Picknick« bei Sopron zur größten Massenflucht seit dem Mauerbau

19.8.1990

SPD-Volkskammerfraktion beschließt ihren Austritt aus der großen Koalition

19.8.1990

Das georgische Parlament verabschiedet ein Gesetz zur Einführung von Mehrparteienwahlen