Historischer Kalender

2. Mai

2.5.1919

Reichswehr und Freikorps rücken in München ein und beenden gewaltsam die kommunistische Räterepublik.

2.5.1953

Bischof Dibelius und das Evangelische Konsistorium Berlin- Brandenburg stellen gegen die FDJ-Zeitung »Junge Welt« wegen verleumderischer Berichterstattung über die kirchliche Jugendarbeit Strafanzeige

2.5.1956

Mao Tse-tungs „Hundert-Blumen-Rede“: Marxismus darf nun in China offen kritisiert werden, da er tief genug verwurzelt sei

2.5.1956

Die tschechoslowakische Parteiführung erklärt die Diskussionen um den XX. Parteitag der KPdSU für beendet.

2.5.1961

Der Oberste Verteidigungsrat in Moskau berät über militärische Maßnahmen im Falle einer zweiten Berlinkrise

2.5.1972

Tschechoslowakische Grenzposten schießen einen Südafrikaner tschechoslowakischer Herkunft auf österreichischem Gebiet nieder und verschleppen ihn in die CSSR

2.5.1974

Die beiden deutschen Staaten eröffnen ihre Ständigen Vertretungen in Bonn bzw. Ost-Berlin

2.5.1989

Ungarn kündigt den Abbau des Eisernen Vorhangs an der Grenze zu Österreich an

2.5.1990

EG-Aktionsplan soll Länder Ostmitteleuropas und die DDR bei der Bekämpfung der Umweltverschmutzung unterstützen

2.5.1990

Einigung über den Umtauschkurs bei der Währungsunion: Löhne und Gehälter, Renten und Mieten in der DDR werden 1:1 in D-Mark umgestellt