Historischer Kalender

20. Mai

20.5.1953

Walter Ulbricht beschuldigt die westdeutschen Kirchenleitungen, mit den »Monopolkapitalisten und anderen Kriegsinteressenten die Politik des Generalkriegsvertrages« zu unterstützen

20.5.1956

»Neues Deutschland« veröffentlicht ein Schreiben von DDR-Präsident Pieck an Bundespräsident Heuss, in dem er fordert, "alle politischen Gefangenen in der Bundesrepublik" freizulassen.

20.5.1961

Laut »Der Tagesspiegel« wurde die Entführung eines geflohenen Flugzeugkonstrukteurs aus dem Notaufnahmelager Marienfelde nach Ost-Berlin vereitelt

20.5.1971

Gustav Heinemann beendet Besuch in Rumänien - erster Besuch eines Bundespräsidenten in einem sozialistischen Land

20.5.1972

Der Ost-Berliner Schlagersänger Harry William Schild flieht in die Bundesrepublik, nachdem er zuvor vergeblich mehrere Anträge auf Familienzusammenführung gestellt hatte

20.5.1978

Gründung der Arbeitsgemeinschaft „Die Menschenrechte in der ökumenischen Diskussion“

20.5.1989

Über acht Pekinger Bezirke wird das Kriegsrecht verhängt

20.5.1990

In Rumänien finden die ersten freien Wahlen seit 1946 statt. Ion Iliescu wird rumänischer Staatspräsident

20.5.1992

Die vom Deutschen Bundestag am 12.03.1992 eingesetzte Enquete-Kommission "Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland" nimmt ihre Arbeit auf.