Historischer Kalender

22. Januar

22.1.1953

Das Präsidium des Nationalrats der Nationalen Front ruft die Bevölkerung der Bundesrepublik zum »nationalen Widerstand « und Sturz des Adenauer-Regimes auf

22.1.1956

»Neues Deutschland« schreibt dem Turnunterricht an Schulen einen wichtigen Beitrag zur »patriotischen Erziehung unserer Jugend« zu. Dieser trage dazu bei, den Erwartungen von Partei und Regierung gerecht werden zu können.

22.1.1961

»Neues Deutschland« beklagt alliierte Maßnahmen gegen die Einreise kommunistischer Funktionäre nach West-Berlin

22.1.1967

Demonstration auf dem Moskauer Puschkin-Platz gegen die Prozesse gegen die regimekritischen Schriftsteller Andrej Sijawskij, Jurij Daniel u.a.

22.1.1972

»Neues Deutschland« meldet, dass im Jahr 1971 rund 3,3 Mio. Besucher aus dem »kapitalistischen Ausland« die DDR besucht haben

22.1.1980

Verbannung des sowjetischen Physikers und Bürgerrechtlers Andrej Sacharow nach Gorki.

22.1.1981

Der seit November 1980 in Deutschland lebende Schriftsteller und Germanist Lew Kopelew wird aus der Sowjetunion ausgebürgert

22.1.1985

Das Kirchenschiff der Versöhnungsgemeinde im Todesstreifen an der Berliner Mauer wird gesprengt

22.1.1987

Im tschechoslowakischen Brno wird Petr Pospichal, einer der Charta-77-Unterzeichner und Vertreter der jungen Katholiken, verhaftet

22.1.1989

Mehrere DDR-Oppositionsgruppen kündigen in einem offenen Brief eigene Kandidaten bei den Kommunalwahlen am 7. Mai an

22.1.1990

Douglas Hurd, der britische Außenminister, äußert bei einem Besuch in Ost-Berlin Vorbehalte gegenüber einer zu schnellen Wiedervereinigung Deutschlands

22.1.1990

Auf Montagsdemos in Leipzig und anderen Städten fordern Hunderttausende die Demokratisierung der DDR und die deutsche Einheit