Historischer Kalender

22. April

22.4.1951

Gründung des Nationalen Olympischen Komitees der DDR

22.4.1953

Der politische Berater der Sowjetischen Kontrollkommission (SKK), Semjonow, wird nach Moskau zurückbeordert; seine Position übernimmt Pawel Fjodorowitsch Judin

22.4.1954

In Neubrandenburg werden sechs Angeklagte wegen Kontakten zum CDU-Ostbüro zu Haftstrafen verurteilt

22.4.1956

In den katholischen Kirchen der DDR wird ein Hirtenbrief von Bischof Wilhelm Weskamm verlesen, in dem dieser gegen die Behinderung des Religionsunterrichts durch die Behörden der DDR protestiert.

22.4.1961

In der Nacht auf den 22. April putschen in Algerien vier Generale gegen die Regierung Charles de Gaulles

22.4.1972

Der frühere stellvertretende US-Außenminister Ball bezichtigt Moskau, die Ostverträge zur Spaltung des Westens zu benutzen

22.4.1989

Auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking protestieren während der offiziellen Trauerfeier für den gestürzten Reformer Hu Yaobang mehrere 10.000 Studenten für mehr Meinungs- und Pressefreiheit.

22.4.1990

In Ost-Berlin gründen 17 Bürgerbewegungen aus Mittel- und Osteuropa sowie China ein »Interforum für Demokratie und Menschenrechte«