Historischer Kalender

23. Oktober

23.10.1923

Hamburger Aufstand: In den frühen Morgenstunden überfallen Mitglieder der KPD Polizeiwachen und entwenden Waffen und Munition. Zwei Tage später wird die Revolte niedergeschlagen.

23.10.1953

Vertreter von Teilen der Evangelischen und Katholischen Kirche in der Bundesrepublik fordern zum Versand von privaten Spendenpaketen für die DDR-Bevölkerung auf

23.10.1956

Volksaufstand in Ungarn gegen die kommunistische Regierung beginnt. Sowjetische Truppen schlagen den Aufstand am 11. November blutig nieder.

23.10.1961

Mit Billigung der Sowjets will die DDR künftig nur noch uniformiertes Personal der Westmächte ohne Ausweiskontrolle nach Ost-Berlin einreisen lassen

23.10.1968

Nach einem Bericht des österreichischen Innenministeriums gelangten seit dem 21. August bisher 162.000 CSSR-Bürger nach Österreich.

23.10.1972

Die vier Siegermächte führen in Berlin Gespräche über ihre Verantwortlichkeiten bezüglich eines Grundlagenvertrags und eines möglichen Beitritts beider deutscher Staaten zur UNO

23.10.1986

Erklärung der Initiative für Frieden und Menschenrechte mit 118 polnischen, tschechischen und ungarischen Bürgerrechtlern für politische Demokratie, Pluralismus und friedliche Überwindung der Teilung Europas

23.10.1989

Ungarns Parlamentspräsident erklärt das Land am Jahrestag des Beginns des Volksaufstandes von 1956 zur Republik

23.10.1990

Die aus Senat und Magistrat bestehende Berliner Landesregierung verständigt sich auf das Rote Rathaus als Sitz des nächsten Berliner Regierungschefs

23.10.1990

Ungarn feiert den ersten Jahrestag der Ausrufung der demokratischen Republik Ungarn und gedenkt des Aufstands im Oktober 1956, der von sowjetischen Truppen blutig niedergeschlagen wurde