Historischer Kalender

24. Oktober

24.10.1950

In West-Berlin wird von US-Militärgouverneur Lucius Clay die „Freiheitsglocke“ zur Erinnerung an die Luftbrücke eingeweiht

24.10.1953

Der DDR-Ministerrat beschließt umfangreiche Preissenkungen für Nahrungsmittel und Konsumgüter und gibt die Möglichkeit von Ratenzahlungen bei größeren Anschaffungen bekannt

24.10.1956

In der Nacht zum 24. Oktober berät die Parteiführung in Budapest eine Regierungsumbildung. Imre Nagy kehrt ins Politbüro zurück und wird zum Ministerpräsidenten ernannt.

24.10.1956

Einen Tag nach dem Beginn des Volksaufstandes gegen das kommunistische Regime in Ungarn wird der Ausnahmezustand über das Land verhängt.

24.10.1961

Die Sowjetunion testet eine 30-Megatonnen-Atombombe

24.10.1968

Schweizer Behörden und deren diplomatische Vertretungen, besonders in Prag und Wien, haben bis Mitte Oktober zwischen elf- und zwölftausend Einreisevisa an tschechoslowakische Staatsbürger erteilt.

24.10.1972

Das bayerische Innenministerium gibt bekannt, dass mehreren ehemaligen DDR-Flüchtlingen die Einreise nach Ost-Berlin mit der Begründung verweigert wurde, diese seien in der DDR unerwünscht

24.10.1989

Demonstration gegen den neuen SED-Generalsekretär Egon Krenz in Berlin

24.10.1989

DDR-Fernsehen überträgt Podiumsgespräch von Künstlern, Bürgerrechtlern und Funktionären über Umgestaltung der DDR

24.10.1989

In Rumänien beginnt ein erweitertes ZK-Plenum der RKP mit einer kämpferischen Rede Ceaucescus, die immer wieder von Beifall und vorbereiteten Sprechchören unterbrochen wird

24.10.1990

Schwerer Rückschlag für sowjetisches Raumfahrtprogramm: 92 Tote bei Explosion einer Interkontinentalrakete in Baikonur

24.10.1990

Bundesverkehrsminister Zimmermann gibt die Höhe der benötigten Investitionen in die Verkehrswege in Ostdeutschland mit 127 Milliarden DM an