Historischer Kalender

24. Juni

24.6.1948

Mit der Abriegelung aller Zufahrtswege nach West-Berlin durch die sowjetische Besatzungsmacht beginnt die Berlin-Blockade.

24.6.1950

Ruine des Berliner Stadtschlosses gesprengt

24.6.1953

Die drei westlichen Stadtkommandanten fordern von ihrem sowjetischen Kollegen die Aufhebung des Ausnahmezustandes und die Freigabe des Verkehrs zwischen beiden Teilen der Stadt

24.6.1956

Der bundesdeutsche Botschafter in Moskau, Haas, protestiert gegen die Verhaftung zweier Hilfesuchender auf dem Gelände der deutschen Kanzlei.

24.6.1961

1. FC Nürnberg wird Deutscher Fußballmeister. Im Finale schlägt er Borussia Dortmund mit 3:0

24.6.1972

Bayerisches Innenministerium beklagt wiederholtes Fischsterben aufgrund giftiger DDR-Abwässer im bayerischen Teil des Flusses Milz

24.6.1976

Der polnische Premierminister Jaroszewicz kündigt Erhöhung der Lebensmittelpreise an, es folgt eine Streikwelle

24.6.1989

»Leipziger Volkszeitung« veröffentlicht Hetzartikel gegen Besucher der Friedensgebete

24.6.1989

Auf Initiative der türkischen Regierung protestieren 100.000 Menschen auf dem Taksim-Platz in Istanbul gegen die Zwangsassimilierung der türkischen Minderheit in Bulgarien

24.6.1990

In Bernau bei Berlin gründen sich nach bundesdeutschem Vorbild die Gewerkschaften »Handel, Banken und Versicherung« und »Nahrung-Genuss-Gaststätten«

24.6.1990

In der Sowjetrepublik Weißrussland gründet sich die Nationaldemokratische Partei, deren Ziel die Unabhängigkeit und die »Wiedergeburt der weißrussischen Nation« ist