Historischer Kalender

25. November

25.11.1953

DDR-Ministerpräsident Otto Grotewohl fordert die Bauern zu einer schnelleren Ablieferung ihrer landwirtschaftlichen Erzeugnisse auf

25.11.1956

Laut »Der Tagesspiegel« flüchten immer mehr Menschen aus Ungarn nach Österreich. Bisher seien es 73.000 gewesen.

25.11.1961

Im Interview mit der »Iswestija« erklärt Kennedy erstmals, dass er eine nukleare Bewaffnung der Bundesrepublik nicht zulassen werde

25.11.1968

DDR-Justiz geht gegen Briefmarkensammler vor, die Tauschverbindungen ins Ausland haben. Dies sei wegen des Sperrwertes besonderer Serien, die gegen harte Devisen »ins kapitalistische Ausland« exportiert würden, strafbar.

25.11.1972

»Neues Deutschland« vermeldet, dass bis zum 31. Oktober 1972 über 53.000 Familien in Ost-Berlin neu entstandene Wohnungen beziehen konnten

25.11.1987

MfS durchsucht in Ost-Berlin die evangelische Zionsgemeinde und beschlagnahmt Material der "Umweltbibliothek"

25.11.1989

In Plauen wird die erste öffentliche Forderung nach Wiedervereinigung erhoben

25.11.1989

In der CSSR wird ein Generalstreik vorbereitet. Auf Druck der Opposition werden einige prominente Dissidenten aus der Haft entlassen

25.11.1990

In Polen findet die erste Direktwahl des Staatspräsidenten seit dem Zweiten Weltkrieg statt. Kein Kandidat erreicht im ersten Wahlgang die erforderliche Mehrheit. Eine Stichwahl wird für den 9. Dezember festgesetzt.