Historischer Kalender

26. Dezember

26.12.1953

Sowjetische Posten beschießen ein West-Berliner Fahrzeug zwischen den Kontrollpunkten Babelsberg und Dreilinden. Der 16-jährige Joachim Wozniak wird getötet, seine Mutter schwer verletzt

26.12.1956

Die Moskauer »Prawda« betont, dass »der Sieg des Sozialismus« im friedlichen Wettbewerb mit dem kapitalistischen System bereits sicher sei.

26.12.1961

US-Senator Scott behauptet, die Volkspolizei hätte am 13. August Order gehabt sich zurückzuziehen, falls die Alliierten die Sperre beseitigen würden

26.12.1962

Mit einem nachträglich gepanzerten Bus durchbrechen acht Menschen die Sperranlagen in Berlin-Marienfelde und gelangen trotz Maschinengewehrfeuer unverletzt in den Westteil der Stadt

26.12.1968

Der Kreml protestiert gegen die von der tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften betriebene Herausgabe des sogenannten »Schwarzbuches«, in denen die Ereignisse im August dokumentiert sind.

26.12.1971

West-Berliner Polizei verzeichnet regen Besucherstrom nach Ost-Berlin: In den Morgenstunden des 25.12. haben rund 2.000 Personen an der Bornholmer Straße die Grenze überquert.

26.12.1972

Spektakuläre Fluchtaktion: Am Grenzübergang Hirschberg / Rudolphstein durchbricht ein junger DDR-Bürger mit seinem Auto vier Schranken und erreicht unverletzt die Bundesrepublik

26.12.1979

Sowjetische Truppen marschieren in Afghanistan ein

26.12.1979

Sowjetische Truppen marschieren in Afghanistan ein.

26.12.1989

In Berlin nutzen Zehntausende den zweiten Weihnachtsfeiertag für einen Spaziergang zum und durch das vier Tage zuvor geöffnete Brandenburger Tor

26.12.1989

Der Putschistenführer und Reformkommunist Ion Iliescu wird provisorischer Staatschef in Rumänien

26.12.1990

Slowenien erklärt seine Unabhängigkeit von Jugoslawien

26.12.1990

Der Kongress der Volksdeputierten in Moskau billigt die von Präsident Gorbatschow angestrebten Verfassungsänderungen und damit die Einführung eines Präsidialsystems.