Historischer Kalender

26. September

26.9.1953

Oberstes Gericht verurteilt acht „Verschwörer“ wegen „Schädlingstätigkeit auf dem Gebiet der Steinkohlenproduktion“ zu hohen Zuchthausstrafen

26.9.1953

Seit langer Zeit trifft in Berlin wieder ein Transport mit 568 ehemaligen deutschen Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion ein

26.9.1955

Gesetz über das Staatswappen und die Staatsflagge der DDR beschlossen: Hammer, Zirkel, Ährenkranz auf Schwarz-Rot-Gold

26.9.1956

Der UN-Sicherheitsrat tritt in Washington zu Gesprächen über die Lösung der Suezkrise zusammen.

26.9.1961

West-Berliner Polizei und französische Gendarmerie gehen gegen DDR-Grenzer vor, die bei Arbeiten an der Mauer die Sektorengrenze übertreten

26.9.1968

In der Bundesrepublik gründet sich die KPD als Deutsche Kommunistische Partei (DKP) neu.

26.9.1968

Der Deutsche Bundestag verurteilt die Besetzung der Tschechoslowakei.

26.9.1972

»Der Tagesspiegel« berichtet vom Austausch zweier in der Bundesrepublik inhaftierter DDR-Spioninnen gegen 100 politische DDR-Häftlinge

26.9.1989

DDR-Führung sichert Botschaftsflüchtlingen Ausreise innerhalb von sechs Monaten zu, wenn sie zunächst in die DDR zurückkehren

26.9.1989

Die »Leipziger Volkszeitung« bezeichnet die Demonstration für Meinungsfreiheit und Reformen in Leipzig vom Vortag als »neuerliche Zusammenrottung mit eindeutig antisozialistischer Tendenz«

26.9.1990

Oberster Sowjet der Sowjetunion beschließt fast einstimmig Gesetz über Religions- und Gewissensfreiheit

26.9.1990

Wolfgang Mommsen fordert bei der Eröffnung des deutschen Historikertages in Bochum die Sicherstellung aller Akten in der DDR zur Aufarbeitung der SED-Diktatur