Historischer Kalender

28. Januar

28.1.1953

Im Januar haben über 20.000 DDR-Bürger in West-Berlin um Asyl ersucht

28.1.1956

Die Einheiten der NVA werden in die Streitkräfte des Warschauer Pakts integriert.

28.1.1958

Geheimprozess gegen den früheren ungarischen Ministerpräsidenten Imre Nagy und andere beginnt in Ungarn und endet mit Todesurteilen.

28.1.1961

»Neues Deutschland« diffamiert die »Grüne Woche« als »eine gegen die Interessen und Forderungen der westdeutschen Bauern gerichtete Schau des Kalten Krieges«

28.1.1972

Das Bundespostministerium kritisiert die Beschlagnahme eines großen Teils der westdeutschen Paketsendungen durch den DDR-Zoll

28.1.1976

Postleitzeichen „D“ für West- und „DDR“ für Ostdeutschland eingeführt

28.1.1977

Auf Geheiß der KPTsch unterzeichnen Künstler im Prager Nationaltheater die „Anticharta“ zur Charta 77

28.1.1989

Regierung und Vertreter der Solidarnosc verständigen sich in Polen auf gemeinsame Verhandlungen am »Runden Tisch«

28.1.1990

Vertreter des Zentralen Runden Tisches und der DDR-Regierung vereinbaren die Wahlen zur Volkskammer der DDR für den 18. März 1990 und beschließen die Bildung einer »Regierung der nationalen Verantwortung« unter Einbeziehung von Oppositionsgruppen.

28.1.1990

Auflösung der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PVAP) und Neugründung als "Sozialdemokratie der Republik Polen".