Historischer Kalender

28. Oktober

28.10.1949

Leo Herwegen (CDU) wird wegen Spionage verhaftet und im "Dessauer Gasprozess" zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt

28.10.1953

Auf einer Baustelle in der Ost-Berliner Stalinallee werden vier Arbeiter als angebliche Angehörige eines Spionagerings festgenommen

28.10.1956

Sowjetischer Marschall Rokossowski als Verteidigungsminister Polens und Armee-Oberbefehlshaber abgesetzt

28.10.1956

Imre Nagy versichert in einer Rundfunkansprache, die sowjetische Regierung sei bereit, ihre Truppen aus Ungarn abzuziehen. Die ungarische Sicherheitspolizei wird aufgelöst und das Kossuthwappen wieder zum ungarischen Nationalemblem erklärt.

28.10.1961

Die Supermächte ziehen ihre Panzer ab. Clay triumphiert. Die sowjetischen Panzer hatten für alle sichtbar der DDR die Souveränität in Ost-Berlin abgesprochen

28.10.1968

Im Strafverfahren gegen die oppositionelle Jugendgruppe um die Brüder Havemann werden Thomas Brasch und Frank Havemann mit mehrjährigem Freiheitsentzug bestraft. Florian Havemann wird in ein Jugendhaus eingewiesen.

28.10.1972

Auf einer SPD-Wahlveranstaltung bezeichnet Willy Brandt weitere Schritte zur Entspannung als Ziel seiner Deutschlandpolitik

28.10.1989

Im überfüllten Deutschen Theater in Ost-Berlin liest Ulrich Mühe aus Walter Jankas in Westdeutschland erschienenen Buch »Schwierigkeiten mit der Wahrheit«

28.10.1989

Am 71. Jahrestag der Staatsgründung der tschechoslowakischen Republik demonstrieren in Prag über 10.000 Menschen für eine »andere Regierung«

28.10.1990

Mit Beginn des Winterflugplans ist Berlin erstmals nach Ende des Zweiten Weltkrieges wieder Ziel des internationalen Flugverkehrs

28.10.1990

In Georgien finden die ersten Mehrparteienwahlen zum Obersten Sowjet in der Geschichte der Sowjetunion statt

28.10.1991

Bezirksgericht Dresden bekräftigt die Nichtigkeit der Urteile in den „Waldheimer Prozessen“ von 1950.