Historischer Kalender

28. Mai

28.5.1953

Auf Beschluss des ZK der SED ordnet der DDR-Ministerrat eine Erhöhung der Arbeitsnormen um 10,3 % an

28.5.1953

Sowjetische Kontrollkommission in Deutschland aufgelöst, stattdessen Schaffung eines Hohen Kommissars zur Überwachung der Tätigkeit der DDR-Staatsorgane.

28.5.1956

Die DDR-Regierung erlässt verschärfte Zensurbestimmungen, nach denen Zeitungen eine Genehmigung benötigen, um Stellungnahmen von DDR-Politikern abzudrucken, die aus ausländischen Presseerzeugnissen stammen.

28.5.1958

Unter Stalin verfemte Musikstücke wieder zugelassen

28.5.1958

Durch Beschluss der Volkskammer werden in der DDR die letzten Lebensmittelkarten abgeschafft

28.5.1961

In der DDR existiert ein großer Mangel an landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie Milch und Schlachtvieh..Besonders betroffen ist der Bezirk Rostock

28.5.1972

"Der Tagesspiegel" berichtet, die FDJ-Führung habe sich für eine Verstärkung der "sozialistischen Wehrerziehung" der DDR-Jugend ausgesprochen

28.5.1989

In West-Berlin beginnt eine deutsch-deutsche Lesereihe mit Schriftstellern aus beiden Staaten

28.5.1990

Bundeswehr und NVA nehmen offiziell Beziehungen untereinander auf

28.5.1990

Das Ministerium für Arbeit und Soziales in der DDR gibt bekannt, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt etwa 100.000 Menschen im Land ohne Arbeit sind

28.5.1992

Die Stasi organisiert sich neu: Frühere hauptamtliche MfS-Mitarbeiter gründen „Insider-Komitee" zu ihrer Rechtfertigung