Historischer Kalender

29. Oktober

29.10.1953

DDR-Bürger, die vorübergehend die DDR verlassen, müssen ihren Personalausweis abgeben und erhalten andere Ausweise. Daraufhin werden sämtliche Personalausweise umgetauscht

29.10.1956

Suezkrise: Israelische Streitkräfte greifen überraschend Ägypten an, besetzen die gesamte Sinai-Halbinsel und steuern auf den Suezkanal zu.

29.10.1961

In einem gemeinsamen Hirtenbrief am Christkönigsfest fordern die Bischöfe der DDR: »Lasst uns die Einheit der Kirche wahren!«

29.10.1968

Die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« berichtet von Tausenden, die während der Feierlichkeiten zum 50. Gründungstag der CSSR zur Prager Burg zogen und »Russen geht heim« riefen.

29.10.1969

Die beiden deutschen Regierungen geben die Wiederaufnahme von Verhandlungen bekannt

29.10.1972

Arabische Terroristen entführen eine Lufthansa-Maschine nach Libyen, um mehrere an dem Anschlag auf die Olympischen Spiele beteiligte Attentäter freizupressen

29.10.1989

„Sonntagsgespräche“ als Forum für einen Dialog zwischen Partei und Bevölkerung in Ost-Berlin eingeführt

29.10.1989

Erstmals wird vor dem Roten Rathaus in Ost-Berlin öffentlich der Mauertoten gedacht und gefordert, die Mauer zu beseitigen

29.10.1990

Auf einer Pressekonferenz in Bonn spricht sich der Vorsitzende der PDS, Gregor Gysi, für die Klärung der Eigentumsverhältnisse der Partei sowie eine Demokratisierung der innerparteilichen Strukturen aus

29.10.1992

Verabschiedung des Ersten SED-Unrechtsbereinigungsgesetzes (Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz)