Historischer Kalender

3. November

3.11.1918

Matrosenaufstand in Kiel. Einen Tag später übernehmen Arbeiter- und Soldatenräte die Macht; der Aufstand breitet sich auf andere Städte des Deutschen Reiches aus.

3.11.1953

Nach amtlichen Angaben sind zwischen dem 1. November und 31. Oktober 281.936 DDR-Flüchtlinge in West-Berlin registriert worden

3.11.1956

Walter Janka fordert in einem Brief an Kulturminister Johannes R. Becher eine objektive und wahre Berichterstattung der Presse

3.11.1956

Der neu ernannte ungarische Verteidigungsminister Pál Maléter verhandelt mit einer sowjetischen Delegation über den Abzug der sowjetischen Streitkräfte aus Ungarn.

3.11.1961

Das West-Berliner Abgeordnetenhaus beschließt Hilfen für Gewerbetreibende und Freiberufler, die mit dem Mauerbau ihre Existenz verloren haben

3.11.1968

Ein ganzseitiger Artikel in »Neues Deutschland« tadelt erneut die CSSR. Noch immer können in den Medien antisozialistische, antisowjetische und antimarxistische Auffassungen verbreitet werden.

3.11.1972

Die FAZ berichtet über angebliche medizinische Versuche an Häftlingen im Zuchthaus Brandenburg

3.11.1985

Als Gegenleistung für einen westdeutschen Kredit räumt die DDR Minenfelder an der innerdeutschen Grenze

3.11.1989

SED-Politbüro genehmigt die direkte Ausreise von 6.000 Botschaftsflüchtlingen in Prag in die Bundesrepublik

3.11.1989

Die erste KSZE-Umweltkonferenz in Sofia geht ohne die Verabschiedung des Schlussdokuments zu Ende. Sie scheitert an der verweigerten Zustimmung Rumäniens

3.11.1990

Bundesaußenminister Genscher fordert die westeuropäischen Staaten dazu auf, die Demokratisierung und die marktwirtschaftliche Entwicklung in den Ländern Mittelosteuropas sowie in der Sowjetunion zu unterstützen

3.11.1990

Die Außenminister Polens, Ungarns und Rumäniens fordern baldige Auflösung des Warschauer Pakts.

3.11.2001

Thomas Brasch gestorben. Der Schriftsteller protestierte gegen den sowjetischen Einmarsch in die Tschechoslowakei 1968; seine Stücke blieben häufig ungespielt oder ungedruckt