Historischer Kalender

3. Mai

3.5.1953

Innerhalb von zwei Tagen werden 1.900 Flüchtlinge in West-Berlin registriert und 1.400 in die Bundesrepublik ausgeflogen

3.5.1956

Die Regierung der DDR erlässt eine Verordnung über den Ausbau der Grenze zur Bundesrepublik und zu den Bestimmungen der Ein- und Ausreise beziehungsweise des Betretens der »Sperrzone«.

3.5.1961

Der sowjetische Doppelagent George Blake wird in London zu 42 Jahren Gefängnis verurteilt

3.5.1971

Erich Honecker wird Erster Sekretär des ZK der SED und löst damit Walter Ulbricht ab

3.5.1972

Nach der Novellierung des Häftlingshilfegesetzes kündigt das Bundesinnenministerium Nachzahlungen an ehemalige politische Häftlinge der DDR und Ostblockstaaten in Höhe von bis zu 8.500 DM an

3.5.1974

Der nationale Verteidigungsrat der DDR bestätigt den „Schusswaffeneinsatz gegen Grenzverletzer“

3.5.1989

Der deutschstämmige Prosaautor Roland Kirsch wird im rumänischen Temeswar nach einem Securitate-Verhör tot in seiner Wohnung aufgefunden.

3.5.1990

Treffen beider deutscher Verkehrsminister in Bonn über umfangreiche verkehrspolitische Maßnahmen, wie Aufnahme der durch die Grenze unterbrochenen Straßenverbindungen

3.5.1990

Bulgarien nimmt erstmals wieder diplomatische Beziehungen zu Israel auf