Historischer Kalender

30. Januar

30.1.1933

Tag der "Machtergreifung": Adolf Hitler wird zum Reichskanzler ernannt.

30.1.1953

An mehreren Stellen in Berlin blockiert und verstärkt die Volkspolizei die Zonengrenzen

30.1.1954

Oberstes Gericht der DDR verurteilt „Großbauern“ wegen Widerstandes gegen die Kollektivierung zu hohen Zuchthausstrafen

30.1.1956

Walter Heynowski, Chefredakteur des »Eulenspiegel«, der einzigen Satirezeitschrift der DDR, wird ohne offizielle Angabe von Gründen seiner Funktion enthoben.

30.1.1961

Beschluss über »sozialistische Rechtspflege«: Die DDR-Bevölkerung soll stärker an der Arbeit der Justizorgane beteiligt werden

30.1.1972

Aus Moskauer Oppositionellen-Kreisen wird bekannt, dass der Zwangsaufenthalt von Regimekritiker Grigorenko seit 1969 in einer Nervenklinik um weitere sechs Monate verlängert wurde

30.1.1979

Drei junge Armenier nach einem Bombenattentat auf Moskauer U-Bahn zum Tod verurteilt, Sacharow hält sie für unschuldig

30.1.1989

Mitglieder der Friedenskirche Leipzig-Gohlis beantragen die Genehmigung eines Schweigemarschs zum Jahrestag der Ermordung der Geschwister Scholl, den sie nach staatlichem Druck zurückziehen

30.1.1989

Neun Tage nach dem ungeklärten Mord an Stefan Niedzielak wird erneut ein polnischer Priester tot aufgefunden. Der oppositionell aktive Kaplan Suchowolec erstickte bei einem Brand in seinem Pfarrhaus

30.1.1990

Michail Gorbatschow erklärt vor der Presse, dass »die Vereinigung der Deutschen niemals und von niemanden prinzipiell in Zweifel gezogen wird«

30.1.1990

Polen beantragt Mitgliedschaft im Europarat