Historischer Kalender

4. Oktober

4.10.1953

Der Vatikan teilt mit, dass derzeit 800 katholische Priester in polnischen Gefängnissen inhaftiert sind

4.10.1956

Die DDR-Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa nimmt den Flugverkehr zwischen Berlin und Moskau auf.

4.10.1957

Mit dem erfolgreichen Start des sowjetischen Satelliten Sputnik ins All beginnt das Zeitalter der Raumfahrt. Die USA und Westeuropa reagieren schockiert.

4.10.1961

Der 22-jährige Student Bernd Lünser stürzt bei seinem Versuch, an der Bernauer Straße nach West-Berlin zu flüchten, vom Dach und stirbt

4.10.1961

18 DDR-Flüchtlinge erhalten in Jugoslawien politisches Asyl

4.10.1961

Beginn der »Aktion Festigung« zur Vertreibung von »unzuverlässigen Elementen« aus dem Grenzgebiet der DDR zur Bundesrepublik Deutschland.

4.10.1968

Die Kreml-Führung zitiert Dubcek, Cernik und Husák zu »Verhandlungen« über die »dauernd zeitweilige« Stationierung sowjetischer Truppen in der CSSR nach Moskau.

4.10.1972

Am Rande der UNO-Vollversammlung in New York äußert Außenminister Scheel gegenüber Generalsekretär Waldheim, dass er den UNO-Beitritt der Bundesrepublik für 1973 erwartet

4.10.1989

Gemeinsame Erklärung der Opposition, in der die Abhaltung freier und geheimer Wahlen unter UN-Kontrolle gefordert wird

4.10.1989

In Sonderzügen reisen 7.600 Botschaftsflüchtlinge über die DDR in die Bundesrepublik aus. Am Dresdner Hauptbahnhof kommt es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und DDR-Sicherheitskräften

4.10.1990

Die erste Sitzung des gesamtdeutschen Bundestages findet im Berliner Reichstag statt. An ihr nehmen auch die 144 aus der ehemaligen DDR-Volkskammer entsendeten Abgeordneten teil

4.10.1991

Tschechoslowakisches Parlament beschließt Lustrationsgesetz - frühere Mitarbeiter des Staatssicherheitsdienstes dürfen bestimmte Funktionen nicht mehr ausüben