Historischer Kalender

4. Juni

4.6.1947

Britische Regierung protestiert gegen Verbot oppositioneller Zeitungen in Bulgarien

4.6.1953

Die »Internationale Föderation der Journalisten« fordert eine internationale Aktion zur Freilassung des von der DDR zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilten West-Berliners Herbert Kluge

4.6.1956

Das US-Außenministerium veröffentlicht den Wortlaut von Chruschtschows »Geheimrede« auf dem XX. Parteitag der KPdSU.

4.6.1961

Auf Wiener Gipfeltreffen fordert Chruschtschow von Kennedy die "Entmilitarisierung und Neutralität" West-Berlins und schwört damit die „Berlin-Krise“ herauf

4.6.1968

Die Belgrader Studentenproteste weiten sich mit der Forderung nach mehr Demokratie und sozialer Gerechtigkeit auf andere große Universitätsstädte Jugoslawiens aus. Sie werden von Intellektuellen u. a. unterstützt.

4.6.1972

Der Dichter Jossif Brodskij wird aus der Sowjetunion ausgebürgert

4.6.1989

Die friedlichen Studentenproteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking werden blutig niedergeschlagen. In Polen finden halbfreie Parlamentswahlen statt; die regierenden Kommunisten unterliegen klar.

4.6.1990

Gorbatschow erklärt in Stanford, Kalifornien, der Kalte Krieg sei ohne Sieger zu Ende gegangen; Sowjetunion und USA könnten nun Partner werden

4.6.1990

Am ersten Jahrestag des Tiananmen-Massakers demonstrieren rund 2.000 Studenten in der Pekinger Universität gegen die kommunistische Führung Chinas. Protestaktionen auf dem Platz selbst werden von der Armee verhindert