Historischer Kalender

5. Dezember

5.12.1953

Die DDR-Volkskammer appelliert über ein Schreiben an den französischen Hohen Kommissar an die französische Nationalversammlung, sich gegen die EVG-Verträge zu stellen

5.12.1956

Die ungarische Regierung ordnet die Auflösung der während des Volksaufstands gebildeten Revolutionskomitees an. In Budapest werden mehr als 200 Mitglieder der Intelligenz und der Arbeiterräte von Sicherheitskräften verhaftet.

5.12.1961

25 Menschen flüchten mit einem Zug aus der DDR nach West-Berlin, dessen schwere Dampflokomotive Sperranlagen zwischen Albrechtshof und Spandau durchbricht

5.12.1965

Demonstranten bekunden den zuvor verhafteten Schriftstellern Andrej Sinjawksi und Juri Daniel auf dem Puschkin-Platz in Moskau ihre Unterstützung.

5.12.1968

Bei den anhaltenden Kämpfen an der kambodschanischen Grenze in Vietnam erleiden die US-Streitkräfte mit 228 Toten und 1094 Verwundeten die höchsten Wochenverluste seit September.

5.12.1972

In einem Telegramm an den Präsidenten der UNO-Vollversammlung fordert DDR-Außenminister Winzer den Abzug des »israelischen Aggressors aus den okkupierten arabischen Gebieten«

5.12.1977

In der DDR beginnt der Verkauf von Zwei-System-Farbfernsehgeräten, mit dem Westfernsehen erstmals in Farbe gesehen werden kann

5.12.1989

In Leipzig gründet sich das unabhängige »Bürgerkomitee zur Auflösung des ehemaligen MfS/AfNS«

5.12.1990

Die Berliner Staatsanwaltschaft weist eine Beschwerde der Anwälte des früheren DDR-Staats- und Parteichefs Honecker gegen den Haftbefehl als unbegründet zurück