Historischer Kalender

5. März

5.3.1946

Winston Churchill spricht in einer Rede erstmals von einem „Eisernen Vorhang“, der sich über den europäischen Kontinent gezogen habe

5.3.1953

Der sowjetische Diktator Josef Stalin, der für Unterdrückung, Verfolgung und Massenmorde verantwortlich ist, stirbt im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls.

5.3.1956

Das Präsidium des ZK der KPdSU gibt die Anweisung, die sowjetischen Kommunisten und Komsomol-Mitglieder über den Inhalt der »Geheimrede« Chruschtschows aufzuklären.

5.3.1961

Auf seinem Messe-Rundgang übt Ulbricht vor westdeutschen Ausstellern Kritik an »unzuverlässigen« Lieferungen der Bundesrepublik

5.3.1972

UN-Generalsekretär Waldheim betont in einem Interview die Bedeutung der Ostverträge für eine Entspannung in Europa und warnt vor einer Nichtratifizierung

5.3.1979

Größter Spionagefall der NATO-Geschichte: Sekretärin im NATO-Generalsekretariat und MfS-Agentin Ursel Lorenzen setzt sich nach Ost-Berlin ab

5.3.1989

Bischof Werner Leich schlägt vor, auf die Formel »Kirche im Sozialismus« zu verzichten

5.3.1989

An Stalins Todestag gedenken auf Initiative von »Memorial« zahlreiche Menschen in verschiedenen Städten der Sowjetunion der Zeit des stalinistischen Terrors

5.3.1990

Der Zentrale Runde Tisch beschließt Sozialcharta für Verhandlungen über eine Wirtschafts- und Währungsunion

5.3.1990

DDR-Ministerpräsident Hans Modrow und weitere Minister, darunter Rainer Eppelmann, Gerd Poppe und Wolfgang Uhlmann, treffen in Moskau mit Michail Gorbatschow zusammen, um die Frage der polnischen Westgrenze zu diskutieren