Historischer Kalender

5. April

5.4.1953

In der Ost-Berliner Marienkirche appelliert der EKD-Vorsitzende Bischof Dibelius an die christliche DDR-Jugend, gegenüber den Anfeindungen seitens des Staates standhaft zu bleiben

5.4.1956

Ruine der Ulrichskirche in Magdeburg gesprengt. In der „ersten sozialistischen Straße der Stadt“, der Wilhelm-Pieck-Allee, soll keine Kirche stehen.

5.4.1961

»Der Tagesspiegel« meldet 9.000 bis 10.000 politische Häftlinge in der DDR

5.4.1972

Der Regierende West-Berliner Bürgermeister Schütz appelliert an die DDR-Führung, die Reiseerleichterungen der Osterfeiertage auch danach beizubehalten

5.4.1989

Polnische Regierung und Opposition unterzeichnen einen »Gesellschaftsvertrag« über Reformen

5.4.1990

Die erste frei gewählte Volkskammer der DDR tritt zusammen und wählt Sabine Bergmann-Pohl (CDU) zu ihrer Präsidentin. Ein Untersuchungsausschuss soll die Abgeordneten auf ihre Mitarbeit bei der Staatssicherheit überprüfen