Historischer Kalender

8. Januar

8.1.1952

Erste Urteile gegen Mitglieder der Werderaner Widerstandsgruppe: vier junge Frauen zu langjährigen Arbeitslager-Strafen verurteilt

8.1.1953

»Der Tagesspiegel« berichtet von einem Anstieg der Flüchtlingszahlen jüdischer Familien aus der DDR, seit die SED-Führung ihren »Kampf gegen den Zionismus« eingeleitet hat

8.1.1956

»Neues Deutschland« berichtet über mehrere »Republikflüchtlinge«, die angeblich aus wirtschaftlichen Gründen aus der Bundesrepublik in die DDR zurückgekehrt seien.

8.1.1959

Kubanische Revolution: Fidel Castro und Ernesto Guevara marschieren in einem Triumphzug in Havanna ein.

8.1.1961

Laut »New York Times« erwartet der angehende Präsident Kennedy »eine neue Berlin-Krise in diesem Frühjahr oder Sommer«

8.1.1972

850 Studenten der Humboldt-Universität zu Berlin sind als Zirkel- bzw. Pionierleiter tätig, berichtet »Neues Deutschland«

8.1.1984

MfS verübt einen Brandanschlag auf das Haus von Jürgen Vogel in Saalfeld

8.1.1988

30 Vertreter von Umweltgruppen beschließen in Berlin die Gründung der „Arche – grün-ökologisches Netzwerk in der Evangelischen Kirche“

8.1.1989

Oppositionsgruppen fordern in einem »Brief an Christen in der DDR«, eigene Kandidaten zur Kommunalwahl aufzustellen

8.1.1990

Neue Passverordnungen heben die Reisebeschränkungen für rumänische Bürger auf

8.1.1990

Auf der ersten Leipziger Montagsdemonstration im Jahr 1990 ist der Ruf nach der deutschen Einheit unüberhörbar