Historischer Kalender

8. Februar

8.2.1950

Gründung des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

8.2.1953

Die DDR-Volkspolizei schließt weitere 14 Ladengeschäfte, die direkt an der Grenze zu West-Berlin liegen

8.2.1956

Eine Kommission unter dem Vorsitz des ZK-Sekretärs Pjotr Pospelow legt dem Präsidium des ZK der KPdSU ihren 70-seitigen Bericht über die Verfolgung von Partei- und Staatsfunktionären in der Sowjetunion in den 1930er Jahren vor.

8.2.1961

Im »Neuen Deutschland« kündigt Ulbricht die Amnestierung von 16.000 Häftlingen und Straferlass für 70.000 Verurteilte an

8.2.1972

SED-Politbüro beschließt die Verstaatlichung aller 11.000 verbliebenen privaten Industrie- und Baubetriebe und Betriebe mit staatlicher Beteiligung

8.2.1989

Die »taz« berichtet über neu aufgefundene Abhöranlagen beim Friedrichshainer Pfarrer Rainer Eppelmann

8.2.1989

Im bulgarischen Plovdiv gründen acht Intellektuelle die unabhängige Gewerkschaft »Podkrepa« (Unterstützung)

8.2.1990

Die Auflösung der Staatssicherheit der DDR wird nach Forderung des Zentralen Runden Tisches unter zivile Kontrolle gestellt