Historischer Kalender

9. November

9.11.1918

Der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann ruft von einem Balkon des Reichstages die »deutsche Republik« aus.

9.11.1953

Bundeskanzler Adenauer äußert in einem Interview die Meinung, dass die Sowjetunion erst mit der Einheit Europas an der Lösung der deutschen Frage Interesse finden werde

9.11.1956

Anna Seghers und Max Zimmering beglückwünschen im Namen des DDR-Schriftstellerverbandes die ungarische Regierung unter János Kádár »aus Anlass ihres Sieges über die Konterrevolution«.

9.11.1961

Mit einer Uniform aus dem Kostümverleih gelingt einem Ost-Berliner als amerikanischer Soldat verkleidet die Flucht über den Ausländer-Kontrollpunkt Friedrichstraße

9.11.1968

Das ZK der KPC beschließt, die populären Wochenzeitschriften »Reportér« und »Politika« vorübergehend einzustellen, genauso wie politisch-publizistische Sendungen in Funk und Fernsehen.

9.11.1972

Die Alliierten sichern beiden deutschen Staaten die Unterstützung bei der Antragstellung zur UNO-Mitgliedschaft zu, sofern ihre Rechte und Verantwortlichkeiten nicht berührt werden

9.11.1989

Die Berliner Mauer wird geöffnet; 1938: Reichspogromnacht

9.11.1990

Am Jahrestag des Mauerfalls kommt der Bundesrat mit den Ministerpräsidenten der neuen Länder zusammen. Erstmals seit 1959 tagt der Bundesrat in Berlin

9.11.2000

Die 1985 im Todesstreifen an der Berliner Mauer gesprengte Kirche der Versöhnungsgemeinde wird wieder eingeweiht