Historischer Kalender

9. Mai

9.5.1946

Erstes Todesopfer an der innerdeutschen Sektorengrenze: Herbert Günther wird bei Probstzella erschossen

9.5.1953

Bei den Beratungen zum Entwurf für eine Europäische Verfassung kommt es zum Streit über die Frage, ob die Bundesrepublik internationale Verträge verbindlich für ganz Deutschland abschließen dürfe

9.5.1956

Ungarn gibt die sofortige Beseitigung der Grenzsperren und Minengürtel an der Grenze zu Österreich bekannt.

9.5.1961

Die sowjetische Botschaft in Ost-Berlin gibt den neuen Stadtkommandanten für Berlin namentlich bekannt. J Soloview löst M.V. Sacharow ab

9.5.1972

Österreich droht der CSSR mit einer Verschlechterung der Beziehungen, falls diese den am 02.05. verschleppten Exil-Tschechoslowaken nicht frei lassen sollte

9.5.1981

Der Dresdner Pfarrer Christoph Wonneberger und andere unterzeichnen einen Aufruf zu einem "Sozialen Friedensdienst", der eine zivile Möglichkeit der Wehrdienstverweigerung in der DDR schaffen soll

9.5.1989

SED-Ideologe Kurt Hager betont, dass Reformen nach sowjetischem Vorbild in der DDR nicht in Frage kommen

9.5.1990

Der DDR-Gewerkschaftsbund FDGB gibt seine Auflösung bis Herbst 1990 bekannt

9.5.1990

»Radio Tirana« berichtet unter Berufung auf Beschlüsse des Parlaments, dass Albaner ab sofort das Recht haben, ins Ausland zu reisen

9.5.1999

Tod des Schriftstellers und Bürgerrechtlers Jürgen Fuchs