Kerstin Schmidt

Kurzbiographie

Kerstin Schmidt, 1978 in Jena geboren, studierte Germanistik, Journalistik und Psychologie an der Universität Leipzig. Schwerpunkte während des Studiums: Literaturgeschichte und Buchzensur in der SBZ/DDR. Mehrere Praktika in Verlagen sowie im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig. Magisterarbeit über die literarische Gestaltung der Identitätssuche von Jugendlichen in der DDR-Prosa der 1970er Jahre. Seit 2011 Studentin an der Research Academy Leipzig.

E-Mail anKerstin Schmidt

Kurzbeschreibung der Dissertation

Literatur kritischer und subversiver Autorinnen und Autoren im VEB Hinstorff Verlag Rostock – ihre Entwicklung und Unterdrückung 1959 bis 1990

Die Dissertation untersucht die Entwicklung "abweichender" DDR-Gegenwartsliteratur im VEB Hinstorff Verlag Rostock. Im Zentrum steht das Wirken zweier Personen: des Verlagsleiters Konrad Reich und des Cheflektors Dr. Kurt Batt. Ihre Bedeutung in Bezug auf die Veröffentlichung kritischer Literatur bis Mitte der 1970er Jahre soll herausgearbeitet werden. Die quellengestützte Arbeit geht daneben auf verlags- und kulturpolitische Faktoren im Druckgenehmigungsprozess ein. Einen weiteren Teil des Vorhabens bildet die Untersuchung der Förderung und Verhinderung brisanter Manuskripte ab Mitte der 1970er Jahre. Besondere Aufmerksamkeit kommt zudem der Einflussnahme der SED-Bezirksleitung Rostock und dem Ministerium für Staatssicherheit zu.