Geschäftsstelle

Markus Pieper

Markus Pieper Leiter des Arbeitsbereichs Gedenkstätten und Erinnerungskultur

Geb. 1972 in Bünde (Westf.); Studium der Osteuropäischen Zeitgeschichte, Politikwissenschaft und Publizistik in Oldenburg, Berlin (Freie Universität) und Warschau; 2003-2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Stiftung Ettersberg zur vergleichenden Erforschung europäischer Diktaturen und ihrer Überwindung in Weimar; 2008-2012 Referent und Leiter des Sachgebiets für Veranstaltungen beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen in Berlin; ab Oktober 2012 Referent für Gedenkstättenarbeit bei der Bundesstiftung Aufarbeitung, ab Oktober 2014 Projektleiter „Internationales Dissidenten-Lexikon“ und seit Oktober 2017 Leiter des Arbeitsbereichs Gedenkstätten und Erinnerungskultur.