Leben in der Diktatur

Publikationssuche




Mein Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

Dierk Hoffmann: Am Rande der sozialistischen Arbeitsgesellschaft. Rentner in der DDR 1945-1990

Dierk Hoffmann: Am Rande der sozialistischen Arbeitsgesellschaft. Rentner in der DDR 1945-1990

Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und Bundesstiftung Aufarbeitung, 2010. ISBN 978-3-937967-63-9

Die Friedliche Revolution von 1989 und die Vollendung der deutschen Einheit ein Jahr später brachten nicht nur die lang ersehnte Freiheit von der SED-Diktatur und die Vereinigung des geteilten Deutschlands. Zu den Gewinnern in materieller Hinsicht gehörten vor allem die ostdeutschen Rentner, denn deren Renten stiegen von durchschnittlich 475 DM (Ost) im Juni 1990 binnen vier Jahren um nominell mehr als das Zweieinhalbfache auf 1.214 DM. Nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank lagen die Renten 1994 in den neuen Bundesländern im Durchschnitt bei den Männern bei 88,5 Prozent und bei den Frauen bei 128 Prozent der Renten in den alten Bundesländern.

Zur Zeit leider vergriffen