Leben in der Diktatur

Publikationssuche




Mein Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

Bernd Lindner: NÄHE+DISTANZ

Bernd Lindner: NÄHE+DISTANZ

Bildende Kunst in der DDR

Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, 183 S., 2017. ISBN 978-3-946939-14-6

Im Auftrag des Staates, der SED und deren Massenorganisationen, vor allem aber aus dem Eigenantrieb der Künstler heraus sind in der DDR 40 Jahre lang Gemälde, Grafiken, Wandbilder und Plastiken geschaffen worden. Die Nähe zum „Sozialismus in den Farben der DDR“ stellte sich dabei mit den Jahren immer seltener ein. Dafür wuchs bei vielen Künstlern die Distanz in Form und Inhalt. Der vom Staat vorgegebene Stil des „Sozialistischen Realismus“ konnte sich nie wirklich durchsetzen. Der reich bebilderte Band stellt die Bandbreite der Kunst der DDR in ihrer ganzen Vielfalt zwischen Staatsnähe und oppositioneller Haltung vor, um einen differenzierten Blick auf die nach wie vor umstrittenen oder mittlerweile vergessenen Künstler und ihre Werke zu eröffnen.

Schutzgebühr: EUR 2,00
(inkl. Versandkosten)