Die erste Preisverleihung am 15. Juni 2017

Am 15. Juni 2017 wurde Dr. h. c. Karl Wilhelm Fricke mit dem ersten Aufarbeitungspreis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Wie kein Zweiter hat sich der Journalist und Publizist der Opposition und dem Widerstand gegen die kommunistische Diktatur in SBZ und DDR gewidmet.

Den von Dr. Burkhart Veigel gespendeten Preis nahm die Tochter, Dr. Julia Fricke, entgegen. Der Preisträger selbst konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Preisverleihung teilnehmen. Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Aufarbeitung, hielt die Laudatio. Prof. Dr. Horst Köhler, Bundespräsident a. D. übergab den Preis, der fortan Karl-Wilhelm-Fricke-Preis heißen wird.

Karl-Wilhelm-Fricke-Preis

Veranstaltungsmitschnitt zum Nachhören

Bildergalerie zur Veranstaltung

 

Videos der Preisverleihung am 15. Juni 2017

1. Teil: musikalische Einführung, Film "Aufarbeitung und Umgang mit der Vergangenheit. Eine Umfrage", einführende Worte der Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung, Dr. Anna Kaminsky, Gespräch zwischen ihr und dem Spender des Preises, Dr. Burkhart Veigel




2. Teil: Laudatio von Rainer Eppelmann (Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Aufarbeitung), Preisübergabe an die Tochter von Karl Wilhelm Fricke, Dr. Julia Fricke, durch Prof. Dr. Horst Köhler, Bundespräsident a. D.



3. Teil: Dankesworte von Dr. Julia Fricke, abschließende Worte von Dr. Anna Kaminsky, musikalischer Ausklang

Aufarbeitung und Umgang mit der Vergangenheit. Eine Umfrage

Was ist Aufarbeitung? Was bringt uns die Beschäftigung mit der Vergangenheit? Was hat die Vergangenheit mit unserem Leben heute zu tun? Wie wichtig ist es noch heute, sich mit der DDR-Vergangenheit zu beschäftigen? Kann durch die Auseinandersetzung mit der Geschichte unsere Demokratie gestärkt werden? Wie könnte eine Aufarbeitung der Geschichte in der politischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen aussehen? Diese und weitere Fragen wurden Menschen auf der Straße in einer Umfrage gestellt. Premiere hatte der Film auf der Preisverleihung am 15. Juni 2017.