Pressemitteilung vom 17.10.2007

DDR-Geschichte in Augenblicken

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur präsentiert das mit der apparat multimedia GmbH produzierte CD-Album „DDR-Geschichte in Augenblicken“ mit 20 historischen Geschichten aus dem Alltag der SED-Diktatur, zahlreichen Interviews und pädagogischem Begleitmaterial für den Schulunterricht. Die Features „DDR-Geschichte in Augenblicken“ wurden in enger Zusammenarbeit mit RBB/ radioeins erstellt und sind seit 2004 im Format „Eins am Morgen“ gesendet worden. Die CDs sind ab sofort über die Stiftung Aufarbeitung beziehbar.

„Kinder als Grenzopfer“, „Aktion Rose“, „Der Tod von Matthias Domaschk“: auf dem dreiteiligen CD-Album „DDR-Geschichte in Augenblicken“ werden in drei- bis fünfminütigen Radio-Featuren Repressionsgeschichten der SED-Diktatur dargestellt sowie Einblicke in die Schicksale von Oppositionellen wie Oskar Brüsewitz und Wolf Biermann, den Entführungsopfern William Borm und Sylvester Murau und des ersten Mauer-Toten Peter Fechter gegeben. Weitere Beiträge wie beispielsweise „Der Europacupsieg des 1. FC Magdeburg“, „Die Kaffeekrise“ und „Der Ami-Käfer“ thematisieren den vom Kommunismus durchdrungenen Alltag in der Diktatur zwischen Mangelwirtschaft und Propaganda.

Ergänzt werden die insgesamt 20 historischen Schlaglichter durch Experten- und Zeitzeugeninterviews. Zusammen mit den beigefügten didaktischen Unterrichtsmaterialien bietet das CD-Album kurzweilige und informative Einstiege in die vielfältigen Themen der DDR-Geschichte.

Das dreiteilige CD-Buch ist über buero@stiftung-aufarbeitung.de für eine Schutzgebühr von 10,00 € zu beziehen.
Für weitere Informationen steht Ihnen Dietrich Wolf Fenner, Pressesprecher der Stiftung Aufarbeitung gerne zur Verfügung. Tel: 030 2324 7225 oder per Email: d.fenner@stiftung-aufarbeitung.de


Berlin, 17. Oktober 2007