Pressemitteilung vom 19.04.2011

Ein Grenzfall

März 1984: Drei junge Männer aus Thüringen fliehen in den Westen. Dass diese Flucht über Grenzzäune und Minenfeld gelingt, ist fast ein Wunder.
Einer der Männer wagt drei Monate später sein Leben ein zweites Mal. Er kehrt auf dem gleichen Weg zurück in die DDR – aus Sehnsucht nach seiner Frau. Die Stasi verhaftet den treuen Ehemann. Wer hat ihn verraten?

Die Journalistin und Autorin Heike Otto hat die Geschichte recherchiert. Zum ersten Mal berichten die Beteiligten über ihre Erlebnisse: Neun Personen erzählen die dramatische Geschichte einer Familie, deren Wunsch nach Freiheit in der Katastrophe endet.

Bayern 2 hat 2010 ein Radio-Feature über das Familiendrama produziert. Aus Anlass des 50. Jahrestags des Mauerbaus präsentieren Bayern 2 und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur das Feature als Podcast für die historisch-politische Bildung.

Das Feature steht auf der Webseite der Bundesstiftung Aufarbeitung kostenlos zum Download zur Verfügung: Ein Grenzfall.

Titel: Ein Grenzfall
Autorin: Heike Otto
Download des Radio-Features
Produzent: Bayerischer Rundfunk Radio Bayern 2
Didaktisches Begleitmaterial wird derzeit erarbeitet. In Kürze unter dem angegebenen Link zu finden.

Weitere Informationen erhalten Sie von Dietrich Wolf Fenner, Pressesprecher der Bundesstiftung Aufarbeitung, Telefon: 030 31 98 95 225 oder E-Mail: d.fenner@stiftung-aufarbeitung.de

Berlin, 19. April 2011