Pressemitteilung vom 14.08.2018

Buchvorstellung: Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur stellt am 21. August den neu erschienenen Band „Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen“ vor. Präsentiert wird erstmals eine Auswahl von 119 Erinnerungsorte in weltweit 35 Ländern, die an die kommunistischen Diktaturen und deren Opfer, an Opposition und Widerstand sowie an die Überwindung der Unrechtsregime erinnern. Die Beiträge dokumentieren, wie die Gedenkstätten, Museen, Denkmäler, Mahnmale und Skulpturenparks die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft ins öffentliche Bewusstsein holen. „Die Erinnerung an kommunistische Gewaltherrschaft hat in Mittel- und Osteuropa, aber auch in Afrika, Asien, und Amerika vielgestaltige Formen angenommen“, sagte Herausgeberin Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung. Angesichts der globalen Auswirkungen der kommunistischen Bewegungen vor allem im 20. Jahrhundert trage der Band zu einer internationalen Erinnerungskultur bei. Jedes Länderkapitel ist dazu mit einer kurzen Einführung zur Geschichte kommunistischer Repression versehen.

Anlässlich des Europäischen Tages des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nationalsozialismus am 23. August wird eine Podiumsdiskussion der Frage nachgehen, wie heute weltweit mit Denkmälern, Gedenkstätten und Museen an die kommunistischen Diktaturen erinnert wird. Nach der Buchvorstellung durch die Herausgeberin Anna Kaminsky sprechen der Botschafter der Republik Litauen Darius Jonas Semaška und der Vorsitzende des Stiftungsrates der Bundesstiftung Aufarbeitung Markus Meckel über ihre familiären Erfahrungen in Nationalsozialismus und Kommunismus sowie über heutige Formen und Probleme des Erinnerns in europäischer Perspektive.

Buchpräsentation: Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen
21. August 2018 | 18 Uhr
Bundesstiftung Aufarbeitung | Kronenstraße 5 | 10117 Berlin


Anna Kaminsky (Hg.): Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen. Dresden: Sandstein-Verlag 2018.
Weitere Informationen in unserem Publikationsshop