Fachbeirat Wissenschaft

Prof. Dr. Günther Heydemann

Prof. Dr. Günther HeydemannProfessor für Neuere und Zeitgeschichte an der Universität Leipzig

geboren am 14.03.1950 Geburt in Burghausen/Obb.

1955 Übersiedelung nach Forchheim/Ofr.
1956 Eintritt in die Volksschule Forchheim
1960 Eintritt in das Gymnasium Forchheim (Humanistischer Zweig)
1969 Abitur
01.07.1969-31.12.1970 Ableistung des Wehrdienstes (1. Gebirgsdivision)
01.11.1970-31.07.1972 Studium der Geschichte, Germanistik, Sozialkunde und des Italienischen an der Universität Erlangen-Nürnberg
01.08.1972-31.10.1972 Universität Pisa
01.11.1972-31.10.1973 Universität Bonn
01.08.1974-31.10.1974 Universität Florenz
01.11.1972-31.07.1976 Universität Erlangen-Nürnberg
1976 Staatsexamen für das Höhere Lehramt an den Gymnasien in Bayern (Jahrgangsbester im Fach Geschichte in Bayern), Universität Erlangen-Nürnberg
01.06.1977-31.03.1980 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Gesellschaft und Wissenschaft (IGW) an der Universität Erlangen-Nürnberg
29.11.1979 Promotion zum Dr. phil. (summa cum laude)
10.12.1980 Auszeichnung der Dissertation mit dem Ernst-Richert-Preis 1980 für DDR- und vergleichende Deutschlandforschung durch das Bundesministerium für Innerdeutsche Beziehungen
01.04.1980-31.03.1982 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg; Prof. Dr. Karl-Heinz Ruffmann
01.08.1982-31.10.1985 Akademischer Rat a. Z. an der Universität Bayreuth am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Prof. Dr. Adolf M. Birke
01.11.1985-30.09.1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut London (DHIL)
24.7.1991 Habilitation (Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Bayreuth)
WS 1991/92 Lehrstuhlvertretung Prof. Dr. Gerhard A. Ritter (Universität München)
7.11.1992 Auszeichnung der Habilitationsschrift mit dem Wolf-Erich-Kellner-Preis 1992 der Friedrich-Naumann-Stiftung
WS 1992/93-SS 1993 Lehrstuhlvertretung Prof. Dr. Klaus Hildebrand (Universität Bonn)
01.03.1993-30.9.1993 Abteilungsleiter der Außenstelle Potsdam zur Erforschung der Geschichte der SBZ/DDR des Instituts für Zeitgeschichte München
seit 1.10.1993 Lehrstuhl für Neuere und Zeitgeschichte (C4) an der Universität Leipzig

Funktionen und Mitgliedschaften:
Stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Hannah-Arendt-Instituts (HAIT), Dresden
Mitglied des Wissenschaftlichen Fachbeirats der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Berlin
Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Deutschlandforschung e. V., Berlin
Verantwortlicher Koordinator der Universität Leipzig für die Ohio-Leipzig Cooperation (OLEC)
Vertrauensdozent der Friedrich-Naumann-Stiftung an der Universität Leipzig