Projekt: Filme & Fotos zu Kriegsende & SBZ

Ein Wegweiser zu Film- und Fotodokumenten vom Kriegsende und der sowjetischen Besatzungsherrschaft in Deutschland

Die Onlinedokumentation erschließt bislang weithin unbekannte russische Film- und Fotodokumente zum Kriegsende und zur sowjetischen Besatzungsherrschaft in Deutschland. Die Hallenser Historiker Daniel Bohse und Henrik Eberle haben dafür im Herbst 2004 die Bestände des Russischen Staatsarchivs für Film- und Fotodokumente in Moskau ausgewertet. Die von der Gerda-und-Hermann-Weber-Stiftung in Berlin und der Hermann-Weber-Stiftung in Mannheim gemeinsam geförderte Dokumentation ist hier als PDF-Dokument einsehbar.

Die Dokumentation verweist auf Filme und Fotos, die die Befreiung von Konzentrationslagern, Flucht und Vertreibung, zerstörte Städte und den Alltag in der sowjetischen Besatzungsherrschaft zeigen. Zwar sind das Moskauer Archiv und seine Bestände nicht gänzlich unbekannt; erstmals wurden die Bestände jedoch im Hinblick auf Kriegsende und Besatzungsherrschaft ausgewertet. Die Dokumentation ist für Medien, Gedenkstätten, politische Bildungsarbeit wie auch für betroffene Kommunen von besonderem Interesse.

Dokumentation Download [910 KB]