Publikationen zum Thema

Studien

Forschungsprojekt: Zivilcourage würdigen – zur Lage der Opfer des Kommunismus in Europa

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen am Ort der früheren MfS-Untersuchungshaftanstalt hat von 2013 bis 2015 ein Projekt durchgeführt, das die Lage der Opfer staatlicher Gewaltherrschaft in kommunistischen Staaten vergleichend analysiert. Untersucht wurde die Situation von Opfern staatlicher Gewalt in den elf ehemaligen sozialistischen Staaten, die 2013 zur EU gehörten. Zentral war dabei die Frage, ob die juristische und soziale Unterstützung der Betroffenen jenen Standards des Opferschutzes genügt, an deren Verwirklichung die EU europaweit arbeitet.

Projektpartner waren das lettische Okkupationsmuseum, das Institut für die Erforschung der Verbrechen des Kommunismus (IICCMER) in Rumänien und die „Plattform des Europäischen Gedächtnisses und Gewissens“. Gefördert wurde das Projekt von der Generaldirektion Justiz der Europäischen Kommission.

Die Länderstudie mit Expertenberichten sowie die Informationsbroschüre „Zivilcourage würdigen“ finden Sie auf der Website der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.

Literaturauswahl

Bundesstiftung Aufarbeitung (Hrsg.). Übersicht über Beratungsangebote für Opfer politischer Verfolgung in der SBZ/DDR. 6. erweiterte und überarbeitete Auflage. Berlin 2016. Download [2,6 MB]

Ansgar Borbe. Die Zahl der Opfer des SED-Regimes. Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. 2010. Zum Buch

Ulrike Guckes. Opferentschädigung nach zweierlei Maß? Eine vergleichende Untersuchung der gesetzlichen Grundlagen der Entschädigung für das Unrecht der NS-Diktatur und der SED-Diktatur. Berliner Wissenschaftsverlag. Berlin 2008. Zum Buch

Freya Klier. Oskar Brüsewitz. Leben und Tod eines mutigen DDR-Pfarrers. Bürgerbüro Berlin e.V.. Berlin 2006. Zum Buch

Freya Klier. Matthias Domaschk und der Jenaer Widerstand. Bürgerbüro Berlin e.V.. Berlin 2007. Zum Buch

Sibylle Plogstedt. Knastmauke. Psychosozial-Verlag. Berlin 2010. Zum Buch

Klaus Marxen/ Gerhard Werle/ Petra Schäfer. Die Strafverfolgung von DDR-Unrecht. Fakten und Zahlen. Humboldt-Universität zu Berlin/ Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Berlin 2007. Zum Buch

Jörg Siegmund. Opfer ohne Lobby? Ziele, Strukturen und Arbeitsweise der Verbände der Opfer des DDR-Unrechts. Berliner Wissenschaftsverlag GmbH. Berlin 2002. Zum Buch