Ralph Kaschka

Kurzbiographie

Ralph KaschkaRalph Kaschka, 1972 in Altenburg (Thüringen) geboren. 1993–1995 Ausbildung zum staatlich geprüften Archivassistenten. 1996–2003 Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Geographie an der TU Dresden. 1999/2000 Studienaufenthalt an der heutigen London Metropolitan University (GB) mit Schwerpunkt auf der englischen und amerikanischen Geschichte sowie der Geschichte des europäischen Kommunismus seit 1945.

E-Mail an Ralph Kaschka

Kurzbeschreibung der Dissertation

Infrastrukturpolitik der SED und Infrastrukturentwicklung der DDR am Beispiel der Deutschen Reichsbahn 1949–1989

Die Deutsche Reichsbahn (DR) stellte in der DDR über vierzig Jahre das bedeutendste Transportmittel dar. Eine leistungsfähige technische Infrastruktur - auch die der Eisenbahn (u.a. Gleisanlagen) - bildet eine wichtige Basis für eine erfolgreiche Volkswirtschaft. Die Dissertation möchte untersuchen, ob und wie das von den verantwortlichen politischen Handlungsträgern der SED und den Verwaltungsorganen wahrgenommen wurde und welche Intentionen die SED hinsichtlich der Infrastruktur der DR entwickelte und wie sie diese durchsetzte. Ebenso interessieren die Möglichkeiten der Exekutive, die Vorgaben der Partei in der Praxis zu verwirklichen sowie die Tätigkeit des Ministeriums für Staatssicherheit, um eine leistungsfähige Infrastruktur der DR zu ermöglichen.