Schwerpunkt #RevolutionTransformation

Júlia Klaniczay: Ungarn 1989 und heute

Öffentlicher Vortrag

Schwerpunkt: "#RevolutionTransformation"

Termin

29.10.2019 / 18:30 - 20:00 Uhr

Veranstalter

Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen

Kurzbeschreibung

Vortrag und Gespräch mit Júlia Klaniczay in englischer Sprache.

Júlia Klaniczay war und ist Teil der ungarischen Underground-Kunstszene. 1979 gründete sie zusammen mit György Galántai das Archiv- und Ausstellungsprojekt Artpool Art Research Center in Budapest. Artpool verbreitete Untergrundliteratur und organisierte zahlreiche Untergrundausstellungen, zu der 1984 auch die letzte verbotene Kunstausstellung in Ungarn gehörte. Júlia Klaniczay wird im Vortrag von ihren Erfahrungen berichten und beschreiben was das Jahr 1989 für sie bedeutete. Anschließend wird es die Möglichkeit für Fragen und Diskussion geben.

Ort der Veranstaltung

Villa Ichon
Goldener Saal
Goetheplatz 4
28203 Bremen

Kontakt

Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen
Klagenfurter Straße 8
28359 Bremen
Tel.: 0421-218-69600
Fax.: 0421-218-69600
fso@uni-bremen.de
www.forschungsstelle.uni-bremen.de