Thomas Drerup: A report on the acquisition of the estate of Professor Dr Dr h.c. Hermann Weber by the Federal Foundation for the Study of the Communist Dictatorship in Eastern Germany

Abstract

In: Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2018. Berlin: Metropol Verlag, pp. 181–188.

With humorous anecdote, the article identifies challenges related to the acquisition of the literary estate of Professor Hermann Weber. It gives an insight into the different stages in the cataloguing of his estate and showcases examples of what was been revealed by it so far – including original documents from prominent figures in the history of communism and scholarship in this field of research.

Über den Autor

Thomas Drerup, Dipl.-Soz., geb. 1984. 2005 bis 2012 Studium der Soziologie und Kommunikationswissenschaften in Dresden. Von 2012 bis 2016 Mitarbeit im Ausstellungsbüro Die Exponauten; u. a. als Volontär und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Aufbau des 2016 neu eröffneten Museums Friedland mit Arbeitsschwerpunkten zur deutschen Nachkriegs- und Migrationsgeschichte sowie in der Sammlungs- und Zeitzeugenarbeit tätig. Von 2016 bis 2017 freie Tätigkeit als Co-Kurator bei der Ausstellung »Nach der Flucht – wie wir leben wollen« in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde sowie bei Archiv-Erschließungsprojekten. Seit September 2017 Archivmitarbeiter bei der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.