Bildungskatalog: SED-Diktatur und deutsche Teilung

Seite ausdrucken
zurück zur Ergebnisliste
neue Suche

Dann standen wir vor den Nichts. Enteignungswelle an der Ostsee

Art des Materials

DVD mit didaktischem Begleitmaterial

Kurzbeschreibung

Die im Frühjahr 1953 an der Ostseeküste der DDR durchgeführte „Aktion Rose“ war „ein Vernichtungsfeldzug gegen das Bürgertum“. So nennt es der Jurist und Strafverteidiger Dr. Hans Joachim Vormelker in der Dokumentation „Dann standen wir vor dem Nichts“. Hoteliers, Gewerbetreibende sowie Privatunternehmerinnen und –Unternehmer wurden im Zuge dieser Aktion „zur Verbesserung der Situation aller Werktätigen“ genauestens überprüft, oftmals enteignet und teilweise unter willkürlichen Vorwürfen verhaftet.
Der Dokumentarfilm lässt ehemalige Betroffene zu Wort kommen und schildert die Enteignungen anhand ihrer Lebensgeschichten. Wie ging die SED-Führung bei der „Aktion Rose“ vor? Wurde Widerstand geleistet und wie änderte sich die Situation der Betroffenen nach dem Volksaufstand 1953 und der Revolution 1989? All diese Fragen versucht der Film aus dem Blick von Zeitzeugen zu beleuchten. Zusätzlich enthält die DVD didaktisches Begleitmaterial für den Schulunterricht.

Didaktische Aufbereitung

Das umfangreiche didaktische Material wurde von Paedigi erarbeitet. Die verschiedenen Arbeitsaufträge werden dabei in verschiedenen Modulen angeboten und sind variabel einsetzbar, je nach zeitlichem Rahmen, Vorwissen und Klassenstufe. Außerdem bieten die Module abwechslungsreiche Lehrformen, wie Einzel- oder Partnerarbeit, projektbezogene Gruppenarbeit und Klassendiskussionen. Alle Arbeitsformen sind didaktisch fundiert erdacht worden und bieten den Lehrkräften eine große Auswahl an Methoden.
Die Module sind größtenteils dreiteilig aufgebaut und beinhalten eine kleine Einführungsaufgabe, den Hauptteil als zentrale Aufgabenstellung und einen reflektierenden Schlussteil. Dennoch muss man sich bei der Bearbeitung nicht zwingend an die Dreiteilung halten und kann auch nur einzelne Aufgaben wählen. Eine ganze dreiteilige Aufgabe bildet aber eine Hilfestellung, die der Dauer einer Unterrichtsstunde angepasst ist. Bei Rechercheaufgaben stehen zudem sekundäre Informationsquellen, wie Internetseiten oder Literaturempfehlungen parat.

Herausgeber/Institution

Herausgegeben von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und produziert von Vidicon GmbH

Bibliographische Angabe, Technische Hinweise

Reinhard Joksch (2013): „Dann standen wir vor dem Nichts. Enteignungswelle an der Ostsee.“ DVD. Hrsg. Von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Laufzeit ca. 56 Minuten

Bezugsmöglichkeit, Preis

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de, € 5,00

Verwendbar für Klassenstufe:

10, 11, 11-13, 12, 13, 5, 5-10, 5-9, 6, 7, 8, 9, 9-12, 9-13, 10-13, 5-13

Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern:

Ethik, Politik, Geschichte

Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e):

1950er, 1960er, 1970er, 1990er