Seid doch laut! Die Frauen für den Frieden in Ost-Berlin

Buchpräsentation

Termin

29.10.2019 / 18:30 Uhr

Veranstalter

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (BAB)
Robert-Havemann-Gesellschaft e. V.
Ch. Links Verlag

Kurzbeschreibung

Programm

Vor der Buchvorstellung laden wir Sie um 17:30 Uhr zu einer Sonderführung ein. Die Führung thematisiert die Überwachungsmethoden der Stasi gegenüber oppositionellen Gruppen wie den "Frauen für den Frieden".

Treffpunkt: "Haus 7" Foyer EG

Grußwort: Tom Sello, Berliner Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Podium: Almut Ilsen und Ruth Leiserowitz waren seit Anfang der 1980er Jahre Mitglied der Gruppe Frauen für den Frieden. Sie sprechen über ihre Zeit in der unabhängigen DDR-Friedensbewegung und die Entstehung des Buches.

Moderation: Jana Fröbel, Christoph Links Verlag

Ort der Veranstaltung

Ehemalige Stasi-Zentrale
Haus 22
Ruchestraße 103
10365 Berlin

Kontakt

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Berlin
Karl-Liebknecht-Str. 31/33
10178 Berlin
Tel.: 030 2324-8925
Fax.: 030 2324-7179
veranstaltungen@bstu.bund.de
www.bstu.de