Werkstattgespräch "Am Küchentisch - Frauen in der Opposition"

Sonstige

Termin

24.10.2019 / 19:00 - 21:00 Uhr

Veranstalter

Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V.
Robert-Havemann-Gesellschaft e.V. - Archiv der DDR-Opposition
Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

Kurzbeschreibung

Veranstaltungsreihe "Unangepasst. Repressionserfahrungen von Frauen in der DDR"

Frauen innerhalb der Bürgerrechtsbewegung der DDR, aber auch andere sozial und (sub-)kulturell deviante Frauen entsprachen nicht der Norm sozialistischer weiblicher Lebensführung. In Werkstattgesprächen werden verschiedene Frauengruppen an der Peripherie der DDR-Gesellschaft vorgestellt. Damit bringt die Veranstaltungsreihe geschlechtsspezifische Perspektiven in die Aufarbeitung der DDR-Geschichte ein.

Nach der kritischen Retrospektive auf die bisherige Aufarbeitungspraxis während der Auftaktveranstaltung am 26.9.2019 beginnen wir mit dem ersten Werkstattgespräch. Expert*innen, Zeitzeug*innen und Interessierte sind im Fachgespräch über Frauengruppen und ihre Protagonistinnen innerhalb der politischen Opposition in der späten DDR.

Gäste: Samirah Kenawi, Jessica Bock (Moderation)

Ort der Veranstaltung

Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie
"Haus 7" / Raum 427
Ruschestraße 103
10365 Berlin

Kontakt

Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V.
Dieffenbachstr. 76
10967 Berlin
Tel.: 03025794261

rothe@agentur-bildung.de
www.agentur-bildung.de