Veranstaltungsnachlese 2005

Der kommunistische Sicherheitsapparat in Mittelosteuropa 1944/45 bis 1989

Konferenz

Termin

16.06.2005 - 18.06.2005

Veranstalter

Institut für das Nationale Gedenken (IPN)
Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Die Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

Kurzbeschreibung

Gegenstand der Konferenz sind die kommunistischen Sicherheitsapparate in

Bulgarien, Tschechoslowakei, Ungarns, Polens, Rumäniens und der DDR sowie in den von den Sowjets okkupierten

baltischen Staaten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus diesen Ländern präsentieren und diskutieren neueste

Forschungserkenntnisse. Darüber hinaus soll auf der Konferenz ein Handbuch zu den Sicherheitsdiensten in den

kommunistischen Staaten vorgestellt werden.
Die Konferenz findet in Warschau statt.
Veranstalter sind

zahlreiche Einrichtungen aus Polen, Tschechien, Deutschland und der Slowakei.

Ort der Veranstaltung

Palast der Kultur und Wissenschaft (6. Etage)
00207 Warschau

Kontakt

Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Otto-Braun-Str. 70-72
10178 Berlin
Tel.: 030-23247200
Fax.: 030-23247210
buero@stiftung-aufarbeitung.de
ipn-5.ipn.gov.pl/c2005_index_deu.html

Anmerkungen

Programm siehe Internetseite des IPN