Veranstaltungsnachlese 2005

Michael Gartenschläger - Leben und Sterben zwischen Deutschland und Deutschland

Ausstellung

Termin

12.10.2005 - 18.12.2005

Veranstalter

Ausstellung der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn
gefördert von der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
in der Gedenkstätte Bautzen

Kurzbeschreibung

Die DDR leugnete die Existenz von Selbstschussanlagen an der

deutsch-deutschen Grenze, bis Michael Gartenschläger einige der Splitterminen entfernte. Beim dritten Versuch wurde

er 1976 von einem Spezialkommando des Staatssicherheitsdienstes der DDR erschossen. Schon als DDR-Bürger hatte

Gartenschläger 1961 gegen den Mauerbau protestiert und war dafür zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Nach zehn

Jahren konnte er im Rahmen des Häftlingsfreikaufs in die Bundesrepublik einreisen. Bis zu seinem Tod protestierte er

gegen die DDR. Die Ausstellung erinnert mit Fotos, Objekten und Hörinstallationen an Gartenschläger und zeigt die

ungleichen Perspektiven der DDR und der BRD auf diesen Fall.

Ort der Veranstaltung

Gedenkstätte Bautzen
Hafthaus
Weigangstr. 8a
02625 Bautzen

Kontakt

Gedenkstätte Bautzen
Postfach 1928
02609 Bautzen
Tel.: 03591 / 40474
Fax.: 03591 / 40474
info.bautzen@stsg.smwk.sachsen.de
www.gedenksaette-bautzen.de