Veranstaltungsnachlese 2008

»Kommunen schreiben Geschichte«

Konferenz

Termin

03.11.2008 / 10:00 - 17:00 Uhr

Veranstalter

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer
Bundesminister Wolfgang Tiefensee

Kurzbeschreibung

Die Bundesstiftung Aufarbeitung wirbt seit Mai 2007 mit einem Aufruf an die Kommunen in Ost und West dafür, im Sinne einer gesamtdeutschen Nachkriegsgeschichte Projekte und Initiativen anlässlich des 20. Jahrestages von Friedlicher Revolution und Deutscher Einheit auf den Weg zu bringen.
Die Konferenz „Kommunen schreiben Geschichte“ lud zu einer Zwischenbilanz der Anstrengungen ein und zu einer Diskussion über Perspektiven und Maßstäbe der historischen Aufarbeitung. Im Rahmen der Konferenz sollte eine kommunale Perspektive auf die jüngste deutsche Zeitgeschichte im Mittelpunkt stehen. Innerhalb einer Podiumsdiskussion im ersten Teil der Veranstaltung wurde der thematische Boden für diesen Veranstaltungsteil geebnet, indem gefragt wurde, „Was – Wie – Wozu“ erinnert werden kann. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden Initiativen, Projekte und Wettbewerbe vorgestellt und diskutiert, mit denen sich einzelne Städte und kommunale oder bürgerschaftliche Einrichtungen und Initiativen aus Ost und West auf die Jahrestage 2009 und 2010 vorbereiten.

Ort der Veranstaltung

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Erich-Klausener-Saal
Invalidenstraße 44
10115 Berlin