Veranstaltungsnachlese 2008

Aufarbeitung totalitärer Erfahrungen und politische Kultur – Die Bedeutung der Aufarbeitung des SED-Unrechts für das Rechts- und Werteverständnis im wiedervereinigten Deutschland

Konferenz

Termin

11.09.2008 - 14.09.2008

Veranstalter

Stiftung Aufarbeitung
DGEPG (Deutsche Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens e.V.)
Stiftung Ettersberg
Universität Passau

Kurzbeschreibung

Die Aufarbeitung totalitärer Erfahrungen wird von der politischen Kultur eines Landes geprägt und wirkt auf diese Kultur unmittelbar zurück: Das Rechts- und Werteverständnis der Bürger bleibt nicht unbeeinflußt von der Art und Weise, wie Regierung, Justiz, Parteien, Wissenschaft und der öffentliche Diskurs im allgemeinen mit politisch motiviertem Unrecht der Vergangenheit umgehen. Iim Rahmen der Tagung soll der Prozeß der Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit in seiner Wechselwirkung mit der politischen Kultur in Deutschland untersucht werden.

Ort der Veranstaltung

Stiftung Europäische Jugendbildungs- und -begegnungsstätte Weimar
Kulturraum (Gebäude „Mensa“, 1. Stock)
Jenaer Str. 2-4
99425 Weimar

Kontakt

Bundesstiftung Aufarbeitung
Kronenstraße 05
10117 Berlin
Tel.: +49 (030) 31 98 95-0
Fax.: +49 (030) 31 98 95-210
buero@stiftung-aufarbeitung.de
www.stiftung-aufarbeitung.de