Veranstaltungsnachlese 2011

50 Jahre Mauerbau: Formen des Gedenkens und Erinnerns an die SED-Diktatur

Podiumsdiskussion

Termin

08.06.2011 / 19:00 Uhr

Veranstalter

Gesellschaft für Deutschlandforschung
Haus der Geschichte
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Kurzbeschreibung

Den „50 Jahre Mauerbau: Formen des Gedenkens und Erinnerns an die SED-Diktatur“ war am 8. Juni 2011 ein Podiumsgespräch gewidmet, zu dem die Gesellschaft für Deutschlandforschung ins Bonner Haus der Geschichte eingeladen hatte. Es diskutierten Prof. Dr. Arnulf Baring, Publizist und Historiker, Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Präsident Haus der Geschichte, Dr. Ulrich Mählert, Leiter Arbeitsbereich Wissenschaft der Bundesstiftung Aufarbeitung, Prof. Dr. Manfred Wilke, Zeithistoriker. Die Moderation oblag Prof. Dr. Dominik Geppert vom Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn. Das Podiumsgespräch fand im Rahmen einer Vortragsreihe statt, die von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert worden ist.

Ort der Veranstaltung

Haus der Geschichte
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

Veranstaltungsmitschnitt anhören

Bildergalerie zur Veranstaltung