Veranstaltungsnachlese 2011

Das Recht auf Selbstbestimmung als Befreiung und Repression: Von Kant zu Marx zu Stalin. Vortrag von Eric Weitz (University of Minnesota)

Öffentlicher Vortrag

Termin

12.10.2011 / 18:00 Uhr

Veranstalter

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Lehrstuhl Geschichte Osteuropas der Humboldt-Universität zu Berlin

Kurzbeschreibung

Wie kam es, dass die Verheißungen des Kommunismus in Zumutungen und Terror umschlugen, als sie in die Realität umgesetzt wurden? Der amerikanische Historiker Eric Weitz, der mit seiner Arbeit über das 20. Jahrhundert als Jahrhundert des Genozids auch über akademische Kreise hinaus bekannt geworden ist, ging dieser Frage in seinem Vortrag nach.
Der Vortrag fand im Rahmen der Reihe »Stalinistischer Terror in der Sowjetunion und in Osteuropa: Neue Forschungen zu Tätern – Opfern – Folgen. Vorträge und Diskussion« statt.

Ort der Veranstaltung

Kronenstraße 5
10117 Berlin

Veranstaltungsmitschnitt anhören

Begrüßung Dr. Jens Hüttmann
Einführung Dr. Felix Schnell
Vortrag Prof. Dr. Eric Weitz
Diskussion

Bildergalerie zur Veranstaltung